yy 
Startseite » Kompositionen » Opus 9

Ulf-Diether Soyka                         Opus 9, Werke für Tasteninstrumente solo:

Klavierstück I op. 9/1, 1980, D:  9", Ms., UA 1980 Wien; Musikverein (ÖGZM); Ulf-Diether Soyka, RM, Ulf-Diether Soyka (Klavier).

Klavierstück II * op. 9/2, 1982, D:  7"45"", Ms., UA 1982 St. Pölten; Ulf-Diether Soyka, weitere Aufführungen: Deutschland, Österreich, PM, Widmung: Univ.-Prof. DDr. F. Röhrig

NOTEN-Download kostenlos:  http://www.soyka-musik.at/upload/media1/UD Soyka Klavierstueck II.pdf  (Schwierigkeitsgrad: Mittelstufe).

1982, ÖSTERREICH, Niederösterreichische Nachrichten: „Beginn und Ende dieser einsätzigen Komposition lassen Glocken- und Sphärenklänge erahnen; zwischen ruhig dahinströmenden Klanggebilden kommt es einige Male zu aufschreiender Bewegung“. (Klavierstück II, Aufführung durch den Komponisten in St.Pölten).

Schwarzweiße Miniaturen. Zwölf Kinderbilder am Klavier * op. 9/3, 1985, D:  19", UA 1985 Österreich; Klavierschüler, weitere Aufführungen: Österreich und Deutschland

1985, ÖSTERREICH, Badener Zeitung: „Anklang bei den jungen Zuhörern fand Ulf-Diether Soyka, der seine Bilder von Kindern aus der ganzen Welt am Klavier ausbreitete. ´Schwarz-weiße Miniaturen´ nennt er sein Stück, bestehend aus aneinander gereihten kurzen, abwechslungsreichen Bildbeschreibungen.“ (Klaviermusik, Aufführung durch den Komponisten).

1989, DEUTSCHLAND, Remscheider General-Anzeiger: „Besondere Freude machten die ´Schwarzweißen Miniaturen´ für Klavier, die Soyka als Kinderporträts konzipierte, und die vor allem rhythmisch und harmonisch von großem Reiz sind.“ (Komponistenporträt im Theaterfoyer Remscheid).

Chiromantische Konzertetüden für Klavier. Drei Septimenetüden op. 9/4, 2.7.1987 D:  6", Ms. UA 1988 Österreich; Alma Sauer weitere Aufführungen: Ost-West-Musikfest Krems, Japan, RM ORF, Radio Melbourne und Sydney, ORF Schönberghaus Mödling, Österreichische Gesellschaft für Musik CD "Klavierkonzert", CKJ 09291, Alma Sauer (Pf), März 1991 Widmung: Norbert Hartl

NOTEN-Download kostenlos: http://www.soyka-musik.at/upload/media1/UD Soyka Septimenetueden, chiromantische.pdf (Schwierigkeitsgrad: Konzertdiplom).

Hörproben Teile (kostenlos):

http://www.manymusics.org/temp/dffbeb2cd40d36a548e5daf0c975dea2/Chiromantische+Konzertet%25C3%25BCden+f%25C3%25BCr+Klavier+%252D+Drei+Septimenet%25C3%25BCden+Opus+9%252F4%252C+1987%253A+I%252E+Kraftvoll+verhalten.mp3

http://www.manymusics.org/temp/873239e993025d8385b04beeafe00178/Chiromantische+Konzertet%25C3%25BCden+f%25C3%25BCr+Klavier+%252D+Drei+Septimenet%25C3%25BCden+Opus+9%252F4%252C+1987%253A+II%252E+Ruhig+gespannt.mp3

http://www.manymusics.org/temp/6f57338b2a76dcd1d84fec01c6142ec4/Chiromantische+Konzertet%25C3%25BCden+f%25C3%25BCr+Klavier+%252D+Drei+Septimenet%25C3%25BCden+Opus+9%252F4%252C+1987%253A+III%252E+Feurig+bewegt.mp3

Hörproben komplett (kostenpflichtig): http://www.manymusics.org/album.asp?id=A-003201

1988, ÖSTERREICH, Klosterneuburger Nachrichten: „Die Etüden stellen technisch hohe Anforderungen an den Pianisten.“ (3 Septimen-Etüden, aus: Chiromantische Konzertetüden).

1992, CSFR, Musical Life: „Die drei ´chiromantischen Septimenetüden` waren ein besonders wertvoller Beitrag zum Programm“ (Klaviermusik in Bratislava).
Palpitatio Digitalis op. 9/5, 30.11.1988, D:  6"30"", Ms., Pf, Widmung: Primar Dr. Werner Sauer

Septimen-Toccata * op. 9/6, 1989 D:  4"30"", Ms. Pf UA 1989 St. Pölten; Stadtsaal; Klaus Schuster (Pf) weitere Aufführungen: Österreich, Azerbaijan und Deutschland Video ORF
18.6.1991 TVP ORF (3-SAT-Sendung) Widmung: Klaus Schuster

1989, ÖSTERREICH, Stadtzeitung St.Pölten: „Den Höhepunkt dieses Abends bildete die Uraufführung der Septimentoccata des freischaffenden Wiener Komponisten Ulf-Diether Soyka - lyrische Momente und Virtuosität des Pianisten in spielerischer Atmosphäre.“ (Septimen-Toccata für Klavier).

1989, ÖSTERREICH, Sankt-Pöltner Nachrichten: „Ulf-Diether Soykas erstmals aufgeführte Septimentoccata - ein Werk von perlender Frische.“ (Septimen-Toccata für Klavier).

1989, ÖSTERREICH, Kleine Tullner Zeitung: „Soykas hinreißende Septimen-Toccata ...“ (Preisträgerkonzert ´Jugend musiziert´).

1989, ÖSTERREICH, Niederösterreichische Nachrichten: „.. erntete mit der Uraufführung der Septimentoccata von Ulf-Diether Soyka besonders anhaltenden Applaus. Auch hierbei ging es um lyrische Momente, verbunden mit der Virtuosität des jungen Pianisten.“ (Septimen-Toccata für Klavier).

1989, DEUTSCHLAND, Bonner Rundschau: „... Toccata, die durch ihre stampfende, rhythmisch wirkungsvoll fordernde Tonsetzung beeindruckte.“ (Septimen-Toccata für Klavier, Schloß Eichholz).

1989, DEUTSCHE DEMOKRATISCHE REPUBLIK, Bulletine: „ ... Septimen-Toccata mit ungewohnten Rhythmen durch lyrische Elemente verfeinert, sehr gut interpretiert.“ (Konzertreise Klaus Schuster).

1989, DEUTSCHLAND, Kölnische Rundschau: „ ... impressionistisch angehauchte Komposition mit stark rhythmisch ausgeprägten Zügen ...“ (Septimentoccata, Konzertreise Klaus Schuster).

Noch seufzen die Seelen. Solosonate für Orgel op. 9/7, 1989, D:  34"05"", Ms., UA 1992 (ZeitgeNÖssischer Herbst), Auftrag: Wolfgang Fritzsche, Widmung: Wolfgang Fritzsche. Widmung: Ing.Friedrich Griess

1993, ÖSTERREICH, Niederösterreichische Nachrichten: „ ... virtuoses, geradezu symphonisch angelegtes Werk“ (Orgel-Solosonate, Uraufführung durch Wolfgang Fritzsche).

1993, ÖSTERREICH, Klosterneuburger Nachrichten: „Schroffe Gegensätze zwischen strenger Metrik und Tempo-Rubato, zwischen vollgriffigen Akkorden und durchsichtiger Melodik sowie differenzierten Klangschattierungen ... zusammen mit mitreißenden, betont tänzerischen Rhythmen ... überaus geeignet, neue Musik auch ferner Stehenden verständlich zu machen“ (Orgel-Solosonate, Uraufführung durch Wolfgang Fritzsche).

Romantische Illusionen über ein Thema von Paolo Conte (Max) op. 9/8, 12.6.1990, D:  15", Ms., Pf, Auftrag: Alexander Röhsler, Widmung: Alexander Röhsler

Klaviersonate. (Australische Sonate) op. 9/9, 1990 D:  34"30"", Ms. 1. Satz gewidmet Eva Jobst UA 1992, 2. und 4. Satz gewidmet Charles Cocchia UA 1993, 3. Satz gewidmet Barbara Rektenwald UA 1995, 5.Satz work in progress. Aufführungen in Österreich und  Azerbaijan

1995, ÖSTERREICH, Klosterneuburger Zeitung: „Ulf-Diether Soykas originelles Scherzo für Klavier faszinierte mit seinem in der Musikliteratur seltenen Hexameter-Rhythmus“ (3. Satz aus der „Australischen Klaviersonate“).

Fünf Anklänge für Klavier op. 9/10, 1991, D: 11"30"", Ms. Widmung: Ingrid List, Olga Szemes, HR Dr. Robert Mayer, Maria Salama und Dipl.Ing. Friedrich Griess.

Fünf mysteriöse Sekundentänze für Klavier op. 9/11, 3.1.1992, D: ca. 4"10"", Ms.

Dreizehn Psichosen für Klavier, Skizzen für R. P.) op. 9/12, 1994, D:  40"50"", Ms Widmung: 2.) Dr. John Diamond, 6.) Elli Brunow, 7.) Siegfried Brunow

AMA-Menü 1995(kulinarrische AMA-Suite) für zwei Cembali op. 9/13, 1995, D:  7"30"", Ms., UA 28.7.1995 Altenburg; Stift Auftrag: Auftragskomposition mit Unterstützung der AUME Widmung: Prof. Marina Mauriello

Psichosenwalzer für Klavier op. 9/14, 1996, D:  5", Ms, D:  40", Ms,.UA 10.5.1996 Wien; Musikverein; Robert Lehrbaumer, Widmung: Robert Lehrbaumer, weitere Aufführungen in Polen.

1996, ÖSTERREICH, Kurier: „ ... mit viel Freude am Rhythmus und ganz im romantischen Dreiertakt ...“ (Klavierabend Robert Lehrbaumer im Musikvereinssaal in Wien).

1996, ÖSTERREICH, Kronenzeitung: „ ... Gegensatz zwischen der Walzerseligkeit der Romantik und den kurzen zeitgenössischen Stücken, die Wiens klassische Tanzform neu deuten wollen“ (Klavierabend Robert Lehrbaumer im Musikvereinssaal in Wien).

1996, ÖSTERREICH, Die Presse“ „ ... waren in Soykas ´Psichosenwalzer` noch am ehesten Walzerelemente erkennbar“ (Klavierabend Robert Lehrbaumer im Musikvereinssaal in Wien).

Mini-Psichosen für Klavier op. 9/15, D: 5"30"", Ms. Widmung: Alma Sauer

Tänze aus Österreich * für Klavier zu vier Händen op. 9/16, Ms, UA Tabakmuseum Wien, Klavierduo Johanna Gröbner & Veronika Trisko. Private CD.

Hörproben (teils kostenlos): http://www.manymusics.org/album.asp?d=1000&id=A-004223

Tänze aus TERPSICHORE, Klavierauszug eines Tanzes: Kinderballett op. 10/4a, 1995; D: 3", Ms, Notenbestellung bei: http://www.inoek.at/pages/werkdetails.php?werk_id=307

Tanz ohne Schritte opus 9/17, 2003, für Anna Sauer, D: 3", Ms

Drei Miniaturen für Klavier opus 9/18, 1.) Gartenzwerg im Swimmingpool 2.) Dino liebt Koalabär 3.) Urwaldrakete. 2004, D: 5", Ms

ERHÖRTE I opus 9/19, aufgenommen von Ulf-Diether Soyka an H.A. Stamms mikrotonaler Orgel ("zeitton": ORF-Sendung teilweise am 19.9.2005), D: 5"30"".

Mikrotonales Choralvorspiel zu "O Haupt voll Blut und Wunden" opus 9/20,  aufgenommen von Ulf-Diether Soyka an H.A. Stamms mikrotonaler Orgel (2006), D: 6"30"";

Novelle opus 9/21 für Klavier, für Gerlind. Ms, D: 4"30.

 Bestellen Sie eine neue Komposition von Ulf-Diether Soyka     - unter KONTAKT

  

 

 

 

MMag.art. Ulf-Diether Soyka, Komponist | Marzellingasse 12/14 | A-3400 Klosterneuburg | Tel.mobil +43 676 4268277.
tunefulCreations