yy 
Startseite » Kompositionen » Opus 1

Ulf-Diether Soyka                     Opus 1, Messen, Oratorien, geistliche Musik:

Die Geburt Jesu * für dreistimmigen Oberchor und Sprecher op. 1/1, 1984, D:  3'30'', Ms. Matthäus 1, 18-25, UA 1984 Klosterneuburg; J. G.  Albrechtsberger-Kammerchor Klosterneuburg / Wolfram Klebel

Gloria (Vinzenz Goller), Bearbeitung für vierstimmigen gemischten Chor, Orgel und Vorsänger op. 1/2, 1985, D:  3'30'', Ms., S, A, T, B, UA 1985 Klosterneuburg; Stift; Stadtchor Klosterneuburg/E. Lorenz, TVM, ORF, PM (Sendung im ORF)

Einfache Messe nach Texten der Bibel und von Renate Lerperger für Kantor, Chor, Volk und Orgel op. 1/3, 1986, D:  17'30'', Ms. UA teilweise (23. Psalm*) 1986 St. Martin, Kantorei St. Martin/Rainer Lendl, ORF, PM Schola Cantorum, Dirigent: Wolfgang Bruneder (IMAGO-CD 1998, Hrsg.: Kulturstelle  der ED Wien, IP 1118). Weitere Aufführungen in Österreich und Deutschland.

daraus: Psalm 23. Notendownload kostenlos bei: http://www.copy-us.com/?opus=1327

1998, ÖSTERREICH, Niederösterreichische Nachrichten: „Ulf-Diether Soykas wunderschöne Vertonung des 23.Psalms - Seelenbalsam pur“ (Schola Cantorum, in der Stiftsbasilika Klosterneuburg).

1999, ÖSTERREICH, Niederösterreichische Nachrichten: "Wer sich beim Konzert der Schola Cantorum kalte Füße holte, wurde dafür mit seelenerwärmender geistlicher Chormusik entschädigt" (23.Psalm, Konzert im Stift Klosterneuburg).


Marienmysterien. Einfaches Orgelbuch zur Meditation op. 1/4, 1987, 9 Präludien, 3 Fugen, D:  33', Ms., Meditationstexte: Hans Hermann Groer, UA 1988 Wien; Franziskanerkirche (Abschluß des Marianischen Jahres); Reinhard Kluth, weitere Aufführungen: Österreich, BRD, Tschechische Republik, PM Drei Präludien, Orgel: Stephan Lutermann. CD-Beilage für den Katalog der IMAGO-Ausstellung, Rom 1999. Hrsg.: Kulturstelle  der ED Wien (AUME 150732-2).

1998, DEUTSCHLAND, OTZ: „Er schreibt einen markanten und zugleich sehr leicht verständlichen Stil“ (´Marienmysterien` in Altenburg, mit Felix Friedrich, Orgel).

Festival Psalms. Drei Sätze für Soli, Chor und Orchester op. 1/5, 1989
D:  33', Ms. S, A, T, Bar, Ch - 2 (Picc)/2 (EHr)/2 (Sax)/2 - 2 (F)/2 (B)/2/0 -  Hf - Pk, Perc - 10/8/6/7/5, UA 1992 Wien; Luther-Kirche; Studenten des Franz-Schubert-Konservatoriums/Paul Pawluk, PM, Studenten des Franz-Schubert-Konservatoriums, Widmung: Franz-Schubert-Konservatorium Wien, Direktor Karl Svec, Anlaß: Jubiläum des Franz-Schubert-Konservatoriums

Pfingstoratorium (Erster Teil:Vom Geist des Heiles) für Chor, 4 Soli, 8 Chorsoli und Orchester op., 1/6, 1991/1992, D:  73', Ms., S, A, T, B - 6stg.gem.Ch (mit 8 ChSolisten) - 2 (Picc)/2 (EHr)/2 (Sax)/2 - 3 (F)/3 (B)/3/0 - Hf - Pk, Perc - 10/8/6/7/5, Auftrag: Osterfestival "Kunst und Religion", Innsbruck

St.-Leopold-Messe für Priester (liturgische Gesänge), Kantor, Chor, 4 Soli und Orchester Volk, Orgel, op. 1/7, 1991 D:  17', Ms. S, A, T, B, 4stg.gem.Ch - 1/2 EHr (eigentl.: AKrummHr und TCornamuse)/1 (Sax)/0 - 1 (F)/1 (B)/0/0 - Hf - Pk, Perc - 5/4/3/3/1, UA 1992 (ZeitgeNÖssischer Herbst), PM, Daniela Handel (S), Lydia Vierlinger (A), James Curry, (T), Heung-U Bakh (B), Collegium Vocale March, Philharmonie Györ/Georg Kugi, Auftrag: Schola Cantorum, Wolfgang Bruneder. PM Aufnahme der Uraufführung mit G. Kugi usw.: IMAGO-CD 1997, Hrsg.: Kulturstelle der ED Wien (IP 1115).

Veni Immanuel. Geistliche Arie für Sopran und Violoncello op. 1/8, 1993, D:  10', Ms. Text: Johannes B. Bauer (2. und 7. Teil), UA 28.11.1993 Wien; Mariahilferkirche; Andrea Mellis (S), Sarah Brisley (Vc), Auftrag: Andrea Mellis

Nun bitten wir den Heiligen Geist. Choralvorspiel (zu GL 248) für fünf Blockflöten op. 1/9, 1994, D:  3'30'', Ms., UA 20.5.1994 Klosterneuburg; Pflegeheim St. Martin, Widmung: Dr. Floridus Röhrig zum 40. Priesterjahr

Missa Ave Maria *für vierstimmigen gemischten Chor, Solis (S A T B), Kantor, Schola, Gemeindegesang, Orgel, E-Gitarre oder Harfe,  opus 1/10, 2000, Ms, 12 Teile, D: 43'. Widmung: Dr. Walter Simek zum Priesterjubiläum. UA 2000, Introitus und Kyrie: St.Erhard Wien-Mauer, Stephanie Rauer (Sopran), Ursula Ziegelbauer (Orgel), Gerd Henkel (Gitarre), Halleluja: Stadtchor Klosterneuburg, Leidtung Wolfgang Lhotka, Pfarre St.Martin.

Fünf Motetten nach Gebeten des Hl.Augustinus und des Hl.Ignatius von Loyola für vier- bis sechsstimmigen gemischten Chor opus 1/11, 1996, D:12', Ms, 1.Age Domine, 2.Anima Christi, 3.O admiranda, 4.Suscipe Domine, 5. O amor (Noten bestellen bei: http://www.inoek.at/pages/werkdetails.php?werk_id=179  NE61008). Kompositionsauftrag der Stadt Wien zum Bruckner-Gedenkjahr 1996, UA 1996 Nr. 2. und 5. Belevedere Wien, Chorvereinigung St.Augustin/Friedrich Wolf.

Ave Maria für Sopran und Orgel opus 1/12, 1997, Ms, D: 7'. CD-Aufnahme mit Luzia Nistler (Sopran) und Wolfgang Fritzsche (Orgel), Kompositionsauftrag für Klaus Josef. PM RM 2000 gesendet Radio Stephansdom Wien,

(Die Fassung für Chor, Sopran-Solo, Orgel und E-Gitarre (oder Harfe) ist Teil der Missa Ave Maria opus 1/10 (Communio).

missa confort@mini für gemischten Chor, 4 Soli (S A T B), Kantor, Schola Orgel und Orchester opus 1/13, 2000, D: 26' (6 Teile), Ms, Orchester: 1-1-1-1-/2-2-1, Streicher 1-1-1-1-1, Kompositionsauftrag und Widmung: Wiener Hofmusikkapelle. Orgelfassung von Wolfgang Fritzsche UA 25.3.2001 Hofmusikkapelle Wien/Uwe Harrer (ohne Credo und Communio). PM

Mit Jesus auf dem Weg sein, Geistliches Lied für Sopran und Klavier, Text Ilse Pauls, opus 1/14, 2000, D: 3', Ms., UA 17.2.2001 Villa Wertheimstein Wien, Maria Brojer und Werner Pelinka, PM RM 2000 gesendet Radio Stephansdom Wien. Weitere Aufführungen 2000 in Österreich und Spanien.

Perchè muori für 6-stimmigen gemischten Chor a cappella, aus: Laudes opus 1/15, 2002, Ms, D: 4’, U: I Solisti della Cappella Marciana, Venedig 10.Juli 2002, Leitung Marco Gemmani.

Stabat mater opus 1/16 für 2 Soprane, Alt, gemischten Chor und Orgel opus 1/16, 2003, Ms, D: 12’, Erstaufführung der solistischen Fassung am 16.11.2003 Pfarre Wien-Penzing, Eva Strasser, Maria Szepesi, Eva-Maria Gräsel, Orgel: Karl Kainzbauer.

Pater noster opus 1/17 für Bariton und Streichquartett, 2003, Ms, D: 6’.

Requiem opus 1/18 mit Consolation opus 1/19 für die vergessenen Seelen. Gemischter Chor, Soli: Sopran, Alt, Tenor, Bass; Orchester (2-2-2-2 / 2-2-2 / E-Gitarre, Pauke, Streicher). Dauer rd. 110 Minuten (je rd. 55 Minuten). Ms. Uraufführung des Teiles "Panichida" daraus am 1.11.2006 Kirchenchor St.Peter, Wien, Leitung Georg Huppmann.

opus 1/19: Siehe opus 1/18.

Hörprobe (kostenlos): http://www.soyka-musik.at/upload/media2/UD%20Soyka%20aus%20Requiem%20Consolation%20Panichida%20Probe.wma

Hörprobe (kostenlos): http://www.soyka-musik.at/upload/media2/UD%20Soyka%20aus%20Requiem%20Consolation%20Panichida.wma

Lauda Sion  opus 1/20 für Bariton, Cello und Orgel. Für Kwangil Kim (Bariton). Ms, D: 10'.

Ave verum corpus MICRO-TONAL opus 1/21 für Sopran, Horn und die Enharmonisch-Mikrotonale Orgel von Hans-André Stamm. Imago-CD 2007, Mria Szepesi (Sopran), James Lowe (Horn), Ulf-Diether Soyka (Mikroton-Orgel). Ms, D: 7'30''.

Gottheit tief verborgen  (Text: Thomas v. Aquin: adoro te devote) opus 1/22 für Sopran und Harmonium (Orgel, Klavier). Ms, D: 3'45''.

Bestellen Sie eine neue Komposition von Ulf-Diether Soyka     - unter KONTAKT


 

 

MMag.art. Ulf-Diether Soyka, Komponist | Marzellingasse 12/14 | A-3400 Klosterneuburg | Tel.mobil +43 676 4268277.
tunefulCreations